Nächste RTF erst in 2021

RTF 2019 - Ausschildern für eine gute Tour

Der RSC Sprockhövel veranstaltet in 2020 keine RTF

Es sollte in diesem Jahr die 31. Radtourenfahrt (RTF) des RSC Westfalia Sprockhövel e.V. werden, die wir für den 22.August geplant haben. Wie in den letzten Jahren sollten über 300 Radfahrer auf die drei verschiedenen Strecken durchs Bergische Land gehen.

Aufgrund der Rahmenbedingungen des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) für RTFs haben wir in der ersten Juniwoche die Entscheidung getroffen, die diesjährige RTF des RSC Westfalia Sprockhövel abzusagen.

Übergangsregeln des BDR

Die Corona-Pandemie fordert nachvollziehbar über gewohnte Handlungsabläufe nachzudenken und ggfs. entsprechend die verschiedenen Hygienekonzepte anzupassen. Aus Sicht des Vereins wäre eine Durchführung der RTF unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich, wie sie z.B. für den Einzelhandel oder Handwerksbetriebe vorgeschrieben. Die Forderungen des BDR gehen in einigen Punkten weit darüber hinaus.

Der BDR fordert im Schreiben vom Mai (Link) u.a., dass

  • vereinslose Teilnehmer nicht zugelassen sind;
  • keine Speisen und Getränke im Start- / Zielbereich angeboten werden;
  • zeitversetzt in 2er-Gruppen gestartet wird;
  • Abstand während der Fahrt und an Ampeln von 30-50 Metern zwischen den Radfahrern.

Wirtschaftlichkeit

In den letzten Jahren hat der RSC Sprockhövel bis zu 450 Teilnehmer gehabt und davon waren über die Hälfte „vereinslose“ Fahrer. Der BDR fordert diese nicht zur RTF zuzulassen, was der Veranstaltung atmosphärisch wie wirtschaftlich schadet.

Kioske und Eidielen können unter Einhaltung von Regeln Getränke und Speisen verkaufen. Den Vereinen wird dies bei der Durchführung der RTFs grundsätzlich untersagt. Der Verkauf von Getränken und einfachen Speisen (meist belegte Brötchen, Kuchen oder Bratwurst) ist eine wesentliche Säule zur Finanzierung der Veranstaltung. Zusammen mit der Startgebühr werden daraus u.a. die Kosten für Genehmigungen, Verbrauchsmaterial und insbesondere Streckenverpflegung gedeckt. Das ganzjährige Vereinsleben baut auf diesen Einnahmen auf.

Motivation der Teilnehmer

Das sonnige Wetter in den letzten Tagen lockt viele Gelegenheitsradfahrer, Hobby-Radfahrer und Radsportler aus dem Haus auf die Straßen. Auf diesen Ausfahrten wird sich mehr oder weniger an die geltenden Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie (z.B. Gruppengröße und Abstandsregelung) gehalten. Eine Verwarnung bei Fehlverhalten findet aus verschiedenen und nachvollziehbaren Gründen nicht statt. 

Im Rahmen der RTF müssen wir als Verein die Verantwortung für die Einhaltung der vom BDR aufgestellten Regeln übernehmen. Die Regelungen des zeitversetzten Starts und eines Mindestabstands von über 30 Meter schränkt die Radfahrer während der RTF mehr ein als bei einer „normalen“ Ausfahrt. Die Motivation der Radfahrer zur Teilnahme an einer RTF wird daher sehr eingeschränkt sein. Eine Einhaltung der Regeln ist während der RTF nicht zu erwarten und seitens des RSC nicht zu gewährleisten.

Verschärfte Regeln des BDR stellen grundsätzlich RTFs infrage

Der Ausschluss von vereinslosen Teilnehmern, verschärfte Regeln des BDR im Rahmen der Veranstaltung für die Ausübung des Hobbys und fehlende Einnahmemöglichkeiten zur Finanzierung der Veranstaltung und weiterer Vereinsaktivitäten nehmen der Durchführung einer Radtourenfahrt jedes Ziel und Spaß – für Verein und Teilnehmer.

Der BDR wälzt die Verantwortung und traurige Entscheidung zur Absage dieser RTF und sicherlich weiterer RTFs anderer Vereine auf die Vereine ab. Ein unterstützendes Konzept zur Realisierung von Breitensportveranstaltungen insbesondere für kleine Vereine wie dem RSC Westfalia Sprockhövel muss anders aussehen. 

Als kleiner Verein bedauern wir die Absage der Veranstaltung sehr, gerade weil die RTF in diesen besonderen Zeiten für die Teilnehmer nicht nur Abwechslung und sportliche Betätigung ist, sondern aus den letzten 30 Jahren ein Stück lieb gewonnene „Freundin“, die man jetzt zusätzlich vermissen muss.   

Alles wird gut

Wir sehen dennoch positiv ins Jahr 2021 und haben den August / September für unsere RTF 2021 fest im Blick. Die Mitglieder des RSC Westfalia Sprockhövel und deren Familien planen fest mit einer RTF im kommenden Jahr. 

Wir freuen uns drauf!